Bachblüten - Auf dem Weg zur ganzheitlichen Gesundheit

Bachblüten Bachblüten

Die Heilkraft der Pflanzen nutzen: Diesen Grundsatz hatte sich Dr. Edward Bach, der Begründer der Bachblüten-Therapie durch seine Behandlungsmethoden zu Nutzen gemacht. Auch wenn Bachblüten nicht zur klassischen Phytotherapie gehören, so sind viele Menschen von der Wirkung dieser ganzheitlichen Methode überzeugt. Die 38 Bachblüten gelten als hilfreich, um seelische Zustände wie auch resultierende körperliche Auswirkungen zu behandeln.

Bachblüten - Therapieansatz nach Dr. Bach

Der englische Arzt Dr. Edward Bach ist der Schöpfer der Bachblüten und der Entwickler der Bachblüten-Therapie. Er sah die Ursache vieler Erkrankungen im gestörten Gleichklang zwischen Seele und Verstand. Missverständnisse in den eigenen Glaubenssätzen lösen nach seinem Ansatz Blockaden aus. Diese Blockaden stünden den Selbstheilungskräften im Wege. So sah er auch sein Behandlungsziel durch Bachblüten darin, den Patienten wieder zu seinem intuitiven Wissen zurückzuführen und das seelische Gleichgewicht wieder auszutarieren. Dadurch würde nach seiner Ansicht der Weg zur Selbstheilung erneut frei.

38 Bachblüten für 38 Gemütszustände

Bezog sich Bach ursprünglich auf 19 Gemütszustände, so erweiterte er diese später auf 38. Diesen Gemütszuständen schrieb er seine Bachblüten zu. Auf zwei unterschiedliche Weisen sollten die Schwingungen der auserwählten Bachblüten auf Wasser übertragen werden. Zum einen kochte er feste, holzige Pflanzenteile ab. Auch bei Pflanzen, die in der dunklen Jahreszeit wuchsen und blühten, sah er diese Methode als erfolgreich an. Sein zweiter Weg war die Übertragung der Schwingungen durch die Sonne. Dieses Verfahren bevorzugte Bach für zarte Bachblüten. Hier wurden die Bachblüten für mehrere Stunden in Wasserschalen in die Sonne gestellt, damit sie ihre heilende Energie abgeben.

Bachblüten - Herstellung der Essenzen

Das so gewonnene mit der Pflanzenenergie gestärkte Wasser wird anschließend mit einer gleichen Menge Alkohol versetzt. Der Alkohol dient hier als Konservierungsmittel für die Bachblüten. Aus dieser Urtinktur werden die Blütenessenzen hergestellt, indem man sie 1:240 verdünnt. In den Handel kommen diese Bachblüten in den sogenannten Stockbottles. Diese kleinen Pipettenflaschen können im Fachhandel einzeln, als Kombinationspackung für bestimmte Einsatzzwecke oder als Komplettset mit allen 38 Bachblüten gekauft werden.

Bachblüten für Mensch und Tier

Die Heilpraktikerin Mechthild Scheffer aus Hamburg nahm sich 1981 wieder dieses Themas an. Sie gründete mehrere Institute und verfasste über 15 Bücher sowie zahlreiche Publikationen zum Thema Bachblüten. Ihr ist zu verdanken, dass sich zahlreiche andere Heilpraktiker, Alternativmediziner und interessierte Laien verstärkt mit der Wirkung der Bachblüten vertraut machten. Auch in die Tiermedizin fanden Bachblüten ihren Einzug, beispielsweise um Angst- und Unruhezustände bei Tieren zu behandeln.

Die 38 Bachblüten und ihre Zuordnung

Nach wie vor ist es Brauch, dass die Original Bachblüten nach Dr. Edward Bach bei ihren englischen Namen benannt werden. Zur Erfassung der seelischen Zustände wird ein Fragebogen herangezogen. Mit ihm wird Vergangenes, aber vor allem auch die Stimmungen der letzten Tage erfragt. Individuell wird so erarbeitet, welche Bachblütenn für Erwachsene, für Kinder und für Tiere sowie Tierhalter als hilfreich angesehen werden.

Bachblüten - ohne Nebenwirkung

Bachblüten sind nebenwirkungsfrei. Sie können gleichzeitig mit anderen Mitteln aus der Naturheilkunde, aber auch ergänzend zu Therapien der Schuldmedizin angewendet werden. Bachblüten dienen

Agrimony - Ehrlichkeit

Der Kleine Odermennig bot. Agrimonia eupatoria steht für alle Aspekte der Ehrlichkeit, auch sich selbst gegenüber. Betroffene versuchen, ihre Unruhe, bedrückende Gedanken und Sorgen hinter einer gespielten Fröhlichkeit zu verstecken. Durch diese Bachblüten soll erreicht werden, dass Probleme richtig zugeordnet und nicht auf sich selbst bezogen werden.

Aspen - Ahnungen

Die Zitterpappel (Espe) bot. Populus tremula wird in Form von Bachblüten Menschen empfohlen, die von unbestimmten Ängsten geplagt werden. Sie soll Kindern helfen, die sich im Dunklen fürchten, ebenso Erwachsenen mit Zukunftsangst. Durch die Therapie wird angestrebt, dass die eigene Sensitivität richtig eingeschätzt wird.

Beech - Toleranz

Die Rotbuche Fagus sylvatica begleitet Menschen auf dem Weg vom nörgelnden Besserwisser hin zum verständnisvollen Wissenden. Aus Intoleranz kann durch diese Bachblüten Toleranz werden, aus überzogener Kritik ein konstruktives Miteinander. Leben und Lebenlassen ist ihr Thema. Eingesetzt wird Beech Bachblüten auch bei Nörgelkindern, denen man naturgemäß noch keine sachlichen Erklärungen entgegensetzen kann.

Centaury - Dienen

Wer nie nein sagen kann, der kann durch Echtes Tausendgüldenkraut Centaurium erythraea in seinem Willen unterstützt werden, auch einmal an die eigenen Bedürfnisse zu denken. Dies ist für die eigene Gesundheit wesentlich, denn anderen bis zu Selbstaufgabe zu dienen, brennt aus.

Cerato - Intuition

Zu wenig Selbstvertrauen kann eine seelische Negativhaltung verstärken. Das Chinesische Hornkraut bot. Ceratostigma willmottianum wird als Bachblüten eingesetzt, damit die eigene Intuition wieder dazu führt, seinem Urteil zu trauen und nicht nur auf den Rat anderer zu hören.

Cherry Plum - Gelassenheit

Die Kirschpflaume Prunus cerasifera soll das Loslassen unterstützen. Auch angespannte Zustände, das Gefühl eines drohenden Nervenzusammenbruchs oder eines Wutausbruches werden Cherry Plum zugerechnet. Mehr Spontanität, mehr Gelassenheit sind das Ziel dieser Bachblüten.

Chestnut Bud - Lernen

Lernen, vor allem aus Erfahrungen, ist das Thema der Gewöhnlichen Rosskastanie Aesculus hippocastanum. Innere Hast, Gleichgültigkeit oder auch gedankliche Eile lassen uns Fehler immer wiederholen. Chestnut Bud soll uns dabei helfen, konstruktiv mit unseren Fehlern umzugehen.

Chicory - Beziehungen

Die Gewöhnliche Wegwarte soll Betroffene vom kalkulierten Geben zur uneigennützigen Liebe führen. Gefühlszuwendungen zu schenken, ohne die eigenen Forderungen in den Vordergrund zu stellen, ohne Hilfe aufzudrängen ist die Aufgabe dieser Bachblüten.

Clematis - Realität

Von der erträumten Realität, der Realitätsflucht hin zur bewussten Gestaltung soll uns die Gewöhnliche Waldrebe Clematis vitalba leiten. Ungesunde Tagräume werden durch das praktische Ausleben der Kreativität und anderen Begabungen ersetzt. Verträumten, unordentlichen Kindern verhelfen diese Bachblüten zu mehr Realitätsbewusstsein schenken.

Crab Apple - Reinigung

Bachblüten zur Reinigung präsentiert uns der Holzapfel bot. Malus pumila. Wer sich unrein fühlt, unter Reinigungszwang und Ordnungsfimmel leidet, dem kann Crab Apple positive Entwicklungsmöglichkeiten auftun.

Elm - Verantwortung

Die Englische Ulme, auch Haar-Ulme Ulmus procera genannt, dient vor allem bei vorübergehendem Belastungsgefühl, das nicht begründet ist. Oft sind es überaus starke Menschen, die zeitweise von Selbstzweifeln geplagt sind. Die Bachblüten aus Elm hilft, wieder an seine Fähigkeiten zu glauben und sie positiv einzusetzen.

Gentian - Glauben

Den Weg zum eigenen Glauben wieder zu finden, den an sich selbst, den an andere, ist die Aufgabe des Enzians Gentiana amarella. Diese Bachblüten sollen uns helfen, Skepsis und Misstrauen zu überwinden. Sie lehrt, eine positive Grundhaltung einzunehmen und Konflikten standzuhalten.

Gorse - Hoffnung

Der Gewöhnliche Stechginster Ulex europaeus bringt Betroffene aus der Hoffnungslosigkeit. Hier bewähren sich die Bachblüten bewähren bei Kindern, die lange krank waren. Neue Hoffnungen und Perspektiven sind die Entwicklungsmöglichkeiten, die Gorse unterstützen kann.

Heather - Identität

Der Weg aus der Selbstbezogenheit, dem zwanghaften Verlangen im Mittelpunkt zu stehen und die erbettelte Zuwendung hin zu einem freien Erleben, mit mehr Einfühlungsvermögen gegenüber anderen ist die Aufgabe des Bachblüten aus Heidekraut Calluna vulgaris.

Holly - Öffnung

Wie die Stechpalme andeutet Iles aquifolium, reagieren die Menschen, die von Misstrauen und Eifersucht geplagt sind, mit Abwehr. Sie verschließen sich vor anderen, fühlen sich zurückgesetzt und verletzt. Bachblüten Holly helfen dabei, sich wieder zu öffnen und zurück zu einem herzlichen, großzügigen Umgang zu finden.

Honeysuckle - Vergangenheit

Wie das Geißblatt oder Jelängerjelieber Lonicera caprifolium den Kopf gerne in der Sonne und die Füße lieber im Schatten hat, so zwiegespalten verhalten sich Menschen im Honeysuckle-Zustand. Sie hängen in der Vergangenheit, haben Mühe mit der Gegenwart und träumen doch davon, bereits in der Zukunft angekommen zu sein. Im Augenblick zu leben und ihn zu genießen ist das Ziel dieser Bachblüten.

Hornbeam - Spannkraft

Die Hainbuche oder Weißbuche Carpinus betulus gilt als hilfreich, mentale Erschöpfung zu überwinden. Auch Abhängigkeit von eher schädlichen Ritualen, wie die Zigarette zur Tasse Kaffee, ohne die man nicht auszukommen scheint, hilft Hornbeam zu lösen. Neue Frische und einen gesunder Lebensrhythmus sollen uns diese Bachblüten zurückbringen.

Impatiens - Geduld

Impatient, das englische Wort für ungeduldig, lässt sich hier nicht verleugnen. Das Drüsige oder Indische Springkraut Impatiens glandulifera soll die Geduld wieder zurückbringen. Alle äußeren Manifestationen der Ungeduld wie Fingertrommeln, Wippen, Gereiztheit sind Themen der Bachblüten.

Larch - Selbstvertrauen

Die Bachblüten dienen Kindern wie Erwachsenen dazu, zu einem gesunden Selbstvertrauen zu finden. Die Europäische Lärche Larix dedicua hilft dabei, Minderwertigkeitsgefühle zu überwinden.

Mimulus - Tapferkeit

Die Scheu ablegen, Ängstlichkeiten und Verzagtheit überwinden: Mit den Bachblüten aus der Gefleckten Gauklerblume Mimulus guttatus soll die Furcht vor Neuem überwunden werden. Aufgaben werden mutig und ohne Verzögerung in Angriff genommen.

Mustard - Licht

Der Ackersenf Sinapis arvensis begleitet uns aus der Dunkelheit der Schwermut ins Licht. Die schwermütigen Tage werden zurückgelassen, eine helle Zukunft wartet dank der Bachblüten.

Oak - Ausdauer

Zuviel Durchhaltevermögen kann unserer Gesundheit schaden. Um das rechte Maß wieder zu finden, werden die Bachblüten aus der Stieleche Quercus robur gegeben. Die eigenen Grenzen werden wieder erkannt und respektiert.

Olive - Regeneration

Ausgebrannt, müde, erschöpft. Der Olivenbaum/Ölbaum Olea europaea ist das Mittel der Wahl, um ein ausgeglichenes Umgehen mit seiner Energie zu erreichen. Regeneration und Stärkung sollten durch Bachblüten aus Olive auch bei Kindern erreicht werden.

Pine - Selbstakzeptanz

Sich mit all seinen Schwächen zu akzeptieren, ohne Schuldgefühle, fällt nicht immer leicht. Die Aufgabe der Gewöhnlichen Kiefer (Waldkiefer, Föhre) Pinus sylvestris ist es, uns wieder eine realistische Einschätzung für Verantwortung - der eigenen und der anderer - zu lehren.

Red Chestnut - Abnabelung

Die Rote Rosskastanie Aesculus carnea ist die Abnabelungsblüte unter den Bachblüten. Wem stets das Wohlbefinden anderer über das eigene geht, wer zu stark mit anderen verbunden ist, nimmt diese Essenz, um die eigene Persönlichkeit zu bewahren.

Rock Rose - Deeskalation

Kindern und Erwachsenen, die vor Prüfungen und neuen Situationen an Angst und Panik leiden, wird das Gewöhnliche Sonnenröschen Helianthemum nummularium empfohlen. Mehr Gelassenheit zu finden ist die Intention dieser Bachblüten.

Rock Water - Flexibilität

Stark wie ein Fels zu sein bringt uns in die Gefahr, zu streng, zu fixiert zu sein. Perfektionismus geht zu Lasten der Vitalität. Das Wasser aus heilkräftigen Quellen und Brunnen dient in Form von Bachblüten zur Unterstützung, damit die natürlichen Bedürfnisse erneut erkannt und gelebt werden können.

Scleranthus - Balance

Allzu leicht geraten wir mitunter aus der inneren Balance. Stimmungsschwankungen, mangelnde Entscheidungskraft und Sprunghaftigkeit können die Folge sein. Scleranthus annuus, das Einjährige Knäuelkraut, unterstützt die Entwicklung hin zur Ausgeglichenheit und Entscheidungskraft.

Star of Bethlehem - Trost

Der englische Name des Doldigen Milchsterns Ornithogalum umbellatum ist vielsagend: Wie der Stern von Bethlehem sollen die Bachblüten uns den Weg weisen, wenn Erschütterungen und Enttäuschungen noch nicht verkraftet wurden.

Sweet Chestnut - Erlösung

Die Esskastanie oder Edelkastanie Castanea sativa wird aus dem Bachblüten gewählt, wenn sich Menschen nach Krisen und Erlebnissen verloren fühlen. Die innere Ausweglosigkeit soll mit dieser Essenz überwunden werden, seelische Wandlung führt zu neuen Zielen.

Vervain - Begeisterung

Echtes Eisenkraut Verbena officinalis sind die Bachblüten für Übereifrige. Alles selbst und alles perfekt zu machen, überschreitet unsere Möglichkeiten. Die Therapie mit Vervain zielt darauf ab, ökonomischer mit seiner Energie umzugehen.

Vine - Autorität

Von anderen so viel abzuverlangen wie von sich selbst kann auf die Dauer beide Seiten überfordern. Dieser übertriebene Ehrgeiz soll mit der Echten Weinrebe Vitis venifera abgebaut und die Unterscheidung zwischen gesundem und zu großen Ehrgeiz gelernt werden.

Walnut - Verwirklichung

Hin- und hergerissen zwischen zwei Lebensphasen wie Berufswechsel, Trennungen oder Umzug werden wir unsicher. Damit uns der Neuanfang ohne Unsicherheiten gelingt, werden die Bachblüten aus der Echten Walnuss Juglans regia zur Therapie herangezogen.

Water Violet - Kommunikation

Kommunikation gelingt nicht immer. Erfolgt dann ein innerlicher Rückzug, wird das Miteinander weiter erschwert. Denn diese ungewollte Distanziertheit wiederum bringt noch mehr Entfernung. Mit Bachblüten aus der Wasserfeder Hottonia palustris sind wir bereit, ein offeneres Verhältnis zu anderen anzustreben.

White Chestnut - Gedanken

Die Gewöhnliche Rosskastanie Aesculus hippocastrum soll uns helfen, das unaufhaltsame Kreisen unserer Gedanken zu stoppen. Durch gedankliche Klarheit und dem Loslassen des Auslösers schaffen wir es, wieder zur Ruhe zu kommen.

Wild Oat - Berufung

Unzufriedenheit, Ziellosigkeit, Frustration. Nicht bei Jugendlichen wird so das Potenzial ausgebremst. Den Weg zur klaren Vorstellungen, der nötigen Energie, sie umzusetzen und zu seiner Lebensaufgabe zu finden wird durch die Bachblüten der Waldtrespe Bromus ramosus geebnet.

Wild Rose - Lebenslust

Zurück zu voller Lebenslust führt uns die Hundsrose Rosa canina. Apathie und Resignation sollen durch diese Bachblüten verschwinden. Mit neuer Motivation widmen wir uns unseren Aufgaben.

Willow - Schicksal

Jeder ist seines Schicksals Schmied. Durch Blockaden fühlen wir uns oft den Umständen ausgeliefert und verfallen in eine Opferrolle. Mit der Dotterweide oder Gelbe Weide Salix alba ssp. Vittelina lösen wir uns aus dieser Rolle. Diese Bachblüten helfen uns, Umstände zu akzeptieren, wenn diese im Moment nicht geändert werden können.

Bachblüten - Die Notfallmischung

Rescue, der englische Name der Notfallmischung aus Bachblüten, bedeutet Retten. Das muss nicht unbedingt der schwerwiegende medizinische Notfall sein, bei dem diese Bachblüten angewendet werden. Vielmehr dienen die Bachblüten bei jedem Schrecken, jeder Erschütterung dazu, diesen angespannten Zustand wieder zu lösen. Der Schock, der Schrecken ist hier ganz individuell zu betrachten. Was immer uns akut - oder in den Tagen nach einem eingreifenden Ereignis - aus dem Gleichgewicht bringt, fällt in den Anwendungsbereich der Notfalltropfen.

Die Rescue Essenz besteht aus fünf Bachblüten: Star of Bethlehem, Rock Rose, Impatiens, Cherry Plum und Clematis sind in der fertigen Essenz in einem bestimmten Verhältnis gemischt. Ihre jeweiligen Eigenschaften der Bachblüten stützen und ergänzen sich gegenseitig. Rescue gibt es nicht nur als Tropfen, auch Dragees, Creme und Gel sind diese Bachblüten erhältlich. Zusätzlich gibt es hier Mischpräparate mit anderen Bachblüten, die sich noch näher auf bestimmte Situationen beziehen.

Anwendung der Bachblüten

Wenn Sie für sich - oder mit fachlicher Unterstützung - die entsprechenden Bachblüten ausgewählt haben, geht es an die Zubereitung der Anwendung. Zur Einnahme werden Bachblüten verdünnt.

Bei der ersten, klassischen Methode werden direkt aus der Stock Bottle zwei Tropfen der Bachblüten in ein Glas mit Wasser gegeben. Bei den Notfalltropfen sind es vier Tropfen. Dieses zubereitete Wasser trinkt man über Stunden verteilt in kleinen Schlucken. Diese Anwendung von Bachblüten eignet sich besonders im Akutfall.

Eine weitere Zubereitung wird in einer Anwendungsflasche vorgenommen. Von den Bachblüten werden je drei Tropfen und bei den Notfalltropfen sechs in eine Pipettenflasche mit 30 ml gegeben. Danach wird mit Mineralwasser aufgefüllt. Der Haltbarkeit wegen kann auch ein Wasser-Alkohol-Gemisch zugesetzt werden. Von diesen Bachblüten aus der Zubereitungsflasche gibt man täglich viermal je vier Tropfen direkt auf die Zunge., wo sie einige Minuten vor dem Hinunterschlucken verbleiben sollten.

Anwendungszeit der Bachblüten

Die Notfallmischung wird so lange genommen, bis sich das Befinden bessert. Bei Dauerbelastung können Bachblüten auch längere Zeit täglich genommen werden. Länger anhaltende Situationen werden kurmäßig behandelt. Hier gelten 21 Tage als Maß, 11 Tage sollten nicht unterschritten werden. Tritt in diesem Zeitraum keine Besserung rein, so sollten die Bachblüten auf ihre Mischung hin neu bewertet und gegebenenfalls geändert werden. Weitere drei Wochen sind nun die neue Behandlungsdauer.


Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.